Erste Informationen zur ASVb-Mannschaftsmeisterschaft 2021/2022

An die Vereine des Aachener Schachverbands.

 

Liebe Schachfreunde und Schachfreundinnen,

angesicht der sinkenden Inzidenzzahlen hat es in den letzten zwei Wochen auf der Ebene des Deutschen Schachbundes, des Schachbundes NRW und des Schachverband Mittelrheins einige Entscheidungen bezüglich der Fortsetzung des Spielbetriebs gegeben.


Die Bundesliga wird die Corona-Saison 2019/2021 am 13.-17. Oktober mit einer zentralen Endrunde in Berlin beenden - natürlich auch noch mal mit Beteiligung des Aachener SV 1856.

Die 2. Bundesliga West schließt die Saison 2019/2021 mit einer Doppelrunde am Wochenende 7.-8. August ab.

Die NRW-Ligen haben bereits am 28.Juni und 4.Juli die Saison 2019/21 zu Ende gebracht, und obwohl dabei ein großer Teil der Mannschaftskämpfe kampflos gewertet wurde, liegt jetzt doch immerhin ein Ergebnis vor. Der NRW-4-er-Pokal, der vorige Saison abgesagt wurde, wird in den Sommerferien nachgeholt.

Der SVM hat sich dafür entschieden, die abgebrochene Saison 2019/21 ohne Wertung zu beenden.

Damit ist der Weg frei für die Planung der Saison 2021/2022.

Der SBNRW als auch der SVM haben den 15. August als Frist für die Mannschaftsmeldung gesetzt. Die Vereine die auf dieser Ebene spielen, sind durch NRW-Spielleiter Frank Strozewski bzw. SVM-Spielleiterin Ingrid Voigt bereits angeschrieben worden. Diese Vereine müssen bis zum 15. August melden, mit welchen Mannschaften sie in den NRW- und SVM-Ligen antreten wollen. 

Da der 15. August ungünstigerweise noch in den Sommerferien liegt, verlängern wir im Aachener Schachverband die Frist für die Meldungen zu den ASVb-Mannschaftsmeisterschaften bis zum 31. August. Bis zu diesem Datum brauchen wir von allen ASVb-Vereinen die Information, wieviele Mannschaften sie anmelden wollen und in welcher Liga sie gerne antreten würden. Wir vermuten, dass es wahrscheinlich durch Rückzüge und freiwillige Abstiege Verschiebungen bei der Aufteilung der Staffeln geben könnte. Nach Beschluss des Spielausschusses aus dem Vorjahr sollte es ja in jeder ASVb-Klasse einen Aufsteiger und einen Absteiger geben. Wie sich das umsetzen lässt, müssen wir dann anhand der tatsächlich eingehenden Meldungen prüfen. 

Der SBNRW hat festgelegt, dass die Spielermeldung, also die Meldung der Mannschaftsaufstellungen, bis zum 10. September erfolgen muss. Diese Frist ist für die Mannschaften, die auf NRW- oder SVM-Ebene spielen, auf jeden Fall verbindlich und eigentlich auch für die Bezirke. Wir versuchen aber derzeit mit dem SBNRW zu klären, ob wir den Termin für die Spielermeldung im ASVb-Bereich auf den 30. September verschieben dürfen. 

Die neue Saison wird dann abhängig von den Spielterminen auf SVM-Ebene nach den Herbstferien, also gegen Ende Oktober, beginnen.  Zwischendurch wird am 12. September noch die ASVb-Jahreshauptversammlung stattfinden, bei der dann auch die Regularien für die neue Saison vorgestellt werden sollen. Einladung und Tagesordnung werden demnächst veröffentlicht.

Für Sie als Vertreter ihrer Vereine steht jetzt also die Aufgabe an, sich einen Überblick zu verschaffen, wieviele Spieler Ihrem Verein über die lange Pause die Treue gehalten haben, ob Ihnen Ihr Spiellokal noch zur Verfügung steht, und welche Mannschaften sie für kommende Saison melden können.

Im Namen des Vorstands des ASVb wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und dass wir dann alle nächste Saison wieder eine einigermaßen normale Saison spielen können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Lamby (ASVb-Vorsitzender)